Allgemeine Geschäftsbedingungen

GELTUNGSBEREICH
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kim Heinz Lektorat-Heinz gelten für den
gesamten Geschäftsverkehr zwischen den Lektoratskunden (Auftraggeber) und dem Lektorat (Auftragnehmer).
Mit der Auftragserteilung erkennt der Auftraggeber die AGB für die gesamte Dauer der Geschäftsbeziehung
an. Abweichungen von den AGB, ergänzende Nebenabreden und Vereinbarungen bedürfen der
Schriftform.

AUFTRAGSERTEILUNG
Vertragsgrundlage ist das Angebot des Lektorats, der Übersetzung sowie der PR-Beratung. Es enthält folgende Angaben: die Art der gewünschten Leistung (Korrektorat, Lektorat, Texten, Übersetzung, Ghostwriting, PR-Beratung), den Umfang, den vereinbarten Fertigstellungstermin, die Preisberechnung sowie den Gesamtpreis. Auftragsänderungen sind gesondert zu vereinbaren. Der ursprüngliche Kostenvoranschlag sowie die darin genannte Lieferfrist sind gegebenenfalls zu ändern.
Der Auftrag gilt als erteilt, sobald eine schriftliche Bestätigung (E-Mail genügt) vom Auftraggeber im Lektorat eingegangen
ist.
Der Auftrag gilt als angenommen, wenn eine schriftliche Auftragsbestätigung des Lektorats vorliegt.
Der Auftraggeber ist berechtigt, die getroffenen Vereinbarungen vor Fertigstellung der Bearbeitung zu kündigen.
Die Kündigung berechtigt den Auftragnehmer zur Abrechnung der bis dahin erbrachten Leistungen.

KÜNDIGING
Der Auftraggeber kann bis zur Fertigstellung der Korrektur bzw. des Lektorats, des Textes oder der Übersetzung, den Auftrag jederzeit kündigen. Wird ein erteilter Auftrag vom Auftraggeber gekündigt, müssen die bis zu diesem Zeitpunkt entstandenen Kosten nach dem Grad der jeweiligen Fertigstellung anteilig erstattet werden. Der Kostenerstattungsanspruch beträgt in jedem Fall aber mindestens 50 % des Auftragswertes. Dem Besteller bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.

Unterlagen, die vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt wurden, werden nach Fertigstellung oder Kündigung unaufgefordert zurückgegeben. Die im Rahmen des Auftrags vom Auftraggeber erhaltenen Daten und die als Kopie oder Datei vorliegende Korrektur oder Lektorierung selbst verbleiben bei der CFS GmbH. Die Vernichtung dieses Datenbestandes erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers.

BEARBEITUNG
Der Auftragnehmer ist um strikte Einhaltung der vereinbarten Termine und schnellstmögliche Bearbeitung
bemüht. Um eine fristgerechte Ausführung zu gewährleisten, sind die dafür erforderlichen Texte und Materialien
dem Auftragnehmer so zeitnah wie möglich in Papierform (als Papierausdruck) zu übergeben oder in
Datenform für den Online-Datentransfer zu übermitteln.
Sofern nicht anders vereinbart, werden die Korrekturen bei Word-Dokumenten direkt in der Datei angegeben. Bei der PR-Beratung wird eine PDF-Datei des erarbeiteten Konzeptes erstellt.
Der Auftraggeber kann die geprüften Korrektur- bzw. Verbesserungsvorschläge über entsprechende
Funktionen annehmen oder verwerfen. Bei pdf-Dokumenten erfolgt die Korrektur- oder Verbesserungsangabe
über entsprechende Korrektur- und Kommentarfunktionen. Sollen die Korrekturangaben auf Papier
erfolgen, werden dazu die gängigen Korrekturzeichen und handschriftliche Anmerkungen verwendet.
Bei der PR-Beratung wird mit Absprache des Kunden eine entsprechende PR-Konzeption erstellt mit einem Maßnahmenkatalog.

LEISTUNGSUMFANG
Korrektorat: Ziel eines Korrektorats ist die Minimierung aller im Ausgangstext (Original) des Auftraggebers
verbliebenen Fehler. Das Original wird auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung und Silbentrennung
geprüft. Dabei werden alle Korrekturvorschläge für den Auftraggeber nachvollziehbar gekennzeichnet.
Bei sich ständig wiederholenden Fehlern reicht eine einmalige diesbezügliche Anmerkung. Insbesondere
bei einer hoher Fehlerhäufigkeit im Original (z.B. ab zehn Fehlern pro Seite) ist nicht auszuschließen,
dass in der korrigierten Version Fehler unentdeckt bleiben. Eine Garantie für absolute Fehlerfreiheit wird generell ausgeschlossen.

Lektorat/Texten/Ghostwriting/Übersetzung: Da stilistische und inhaltliche Überarbeitungen stark vom Sprachgefühl des Ausführenden abhängen, sind sie als Vorschläge anzusehen und vom Auftraggeber auf Stimmigkeit zu überprüfen.
Eine Haftung für diese Verbesserungsvorschläge ist grundsätzlich ausgeschlossen.

PR-Beratung: Die PR-Beratung umfasst je nach den Wünschen den Kunden eín auf Sie abgestimmtes PR-Konzept, welches eine vorangehende Analyse, Strategie, Taktik sowie einen Maßnahmenkatalog beinhaltet. Die PR-Beratung haftet nicht für Fehler, die sich aus den vom Kunden vorgegebenen Unterlagen und Briefings ergeben. Die PR-Beratung haftet nicht für Fehler, die sich aus den vom Kunden vorgegebenen Unterlagen und Briefings ergeben. Alle Nachrichten werden im Auftrag des Kunden und nach Freigabe durch den Kunden nach besten Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr veröffentlicht. Wird die PR-Beratung wegen ihr nicht bekannter Unrichtigkeiten irgendwelcher vom Kunden übermittelter Nachrichten von Dritten in Anspruch genommen, verpflichtet sich der Kunde gegenüber der PR-Beratung zur Freistellung von allen Ansprüchen und damit in Zusammenhang stehenden Kosten.

LIEFERBEDINGUNGEN
Die fristgerechte Lieferung setzt eine rechtzeitige Bereitstellung aller zu prüfenden Texte, bzw. bei der PR-Beratung das Briefing und diesbezüglichen Materialien durch den Auftraggeber voraus. Der Auftragnehmer bemüht sich, Terminzusagen pünktlich und zuverlässig einzuhalten. In Verzug gerät er erst, wenn die Leistungen nicht innerhalb einer angemessenen Nachfrist erbracht werden. In diesem Fall ist der Auftraggeber berechtigt, von seinem Vertrag zurücktreten.
Die bearbeiteten Texte, bzw. das PR-Konzept werden je nach Vereinbarung auf dem Postweg, per E-Mail, Fax oder Kurierdienst von
Kim Heinz
Lektorat-Heinz
versandt oder persönlich übergeben. Die Rücksendung der korrigierten Texte erfolgt wie im Auftragsschreiben vereinbart entweder in Papierform oder in Datenform. Versandbedingte Kosten wie Porto, Expresszuschlag,Einschreiben- oder Nachnahmegebühren sind vom Auftraggeber zu übernehmen.

HAFTUNG
Der Auftragnehmer haftet nur im Falle von grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Fehlverhalten und höchstens bis zur vereinbarten Auftragssumme. Auch die Haftung für Folgeschäden, entgangene Gewinne oder
Ähnliches wird nicht übernommen.
Die Haftung ist ebenfalls ausgeschlossen für Schäden bzw. Verluste, die bei der elektronischen Datenübertragung,durch Viren oder andere Schädlingsprogramme, infolge von Schäden oder Inkompatibilitäten bei Hardware und Software sowie auf dem Transportweg entstehen können. Auch für höhere Gewalt sowie den Zugriff unbefugter Dritter besteht ein Haftungsausschluss.
Der Auftragnehmer haftet nicht für die erfolgreiche Vermittlung oder Übersendung der korrigierten, lektorierten oder redigierten Texte sowie PR-Konzepte. Die Übertragung per E-Mail oder auf anderen Wegen der Fernübermittlung erfolgt auf alleiniges Risiko des Auftraggebers.
Da eine übertragungsbedingte Veränderung der Textdaten nicht ausgeschlossen werden kann, ist der Auftraggeber für deren nochmalige Prüfung verantwortlich. Ferner haftet der Auftragnehmer nicht für rechtswidrige Inhalte in den zu bearbeitenden Texten, wie sie beispielsweise bei Verletzungen des Urheberrechts, der Persönlichkeitsrechte Dritter, Aufrufen zu Straftaten oder verfassungsfeindlichen Äußerungen gegeben sind. In Fällen wie diesen ist der Auftragnehmer berechtigt, von den vertraglichen Vereinbarungen zurückzutreten.
Ergeben sich aus der weiteren Verwendung der bearbeiteten Texte rechtlich relevante Folgen, ist die
Haftung des Auftragnehmers dafür ebenfalls ausgeschlossen.

RECHNUNG UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Rechnungen sind innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Bei Zahlungsverzug
ist der Auftragnehmer berechtigt, für jedes Mahnschreiben eine angemessene Gebühr als Aufwandsentschädigung
zu berechnen. Der Auftragnehmer behält sich darüber hinaus das Recht vor, juristische Schritte
einzuleiten.

VERTRAULICHKEIT UND DATENSCHUTZ
Der Auftragnehmer verpflichtet sich, über alle Sachverhalte, die ihm im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit bekannt werden, Stillschweigen zu wahren. Er erklärt darüber hinaus, die eingehenden Informationen und Daten nur zum Zwecke der vereinbarten Leistungen zu verwenden und keinesfalls an Dritte weiterzugeben.
Die Verschwiegenheitsverpflichtung gilt über den Bearbeitungszeitraum hinaus auf unbestimmte Zeit.
Erfolgt die Kommunikation in elektronischer Form, kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass sich unbefugte Dritte Zugang zu den Texten verschaffen. Deshalb kann der Auftragnehmer für solche Zugriffe und deren Folgen keinerlei Haftung übernehmen.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN
Erfüllungsort ist der Geschäftssitz Saarbrücken. Für die gesamte Rechtsbeziehung zwischen Auftraggeber
und Auftragnehmer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem
Vertragsverhältnis ist Saarbrücken.
Sollten eine oder mehrere Klauseln aus diesem Vertrag rechtsunwirksam sein, berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit
der restlichen Klauseln. Vielmehr wird die rechtsunwirksame Klausel durch eine rechtswirksame
ersetzt, die der unwirksamen Klausel rechtlich und wirtschaftlich am nächsten kommt.

Stand: April 2016

Weinbrennerstraße D-66123 Saarbrücken .
Mobil (+49)176 41396061

Lektorat-Heinz@web.de http://www.lektorat-heinz.de

Lektor gesucht?

Lektor gefunden!

 

Kontaktieren Sie mich vornehmlich per Mail, gern auch telefonisch 

 

Lektorat-Heinz , Kim-Anne Heinz

 Tel: +49 (0) 6832 53 900 85